Schritt für Schritt zum Shabby Chic - Anleitung

Kreidefarben für Shabby Chic und Vintage Style.

Mit den neuen Shabby Chic Kreidefarben erhältlich bei moving idea lassen sich Gegenstände bis hin zu Möbeln im angesagten Shabby Chic oder Vintage Stil wunderschön selbst gestalten und selber machen. Frei nach dem Motto DIY (do it yourself) lassen sich beliebige Gegenstände bis hin zu abgenutzten Möbeln künstlerisch aufarbeiten.

Artikel in der Übersicht

1. Schritt: Mit Universal Haftgrund streichen

Es empfiehlt sich zuerst einen Schicht mit dem Universal Haftgrund als Grundschicht, so dass die Farbe auch auf lackierten Oberflächen, Kunststoff oder sogar Glas haftet. Sie ersparen sich dadurch auch das Abschleifen von Holzobjekten, da der Haftgrund direkt auf das Möbelstück gestrichen werden kann.

2. Schritt (optional): Mit Serviettentechnik Akzente setzen

Mit der Serviettentechnik lassen sich zum Beispiel Spitzenpapiere oder verspielte Muster auf die Möbel aufbringen und Highlights setzen.

3. Schritt: Mit der 1. Schicht Shabby Chic Kreidefarbe streichen

Wählen Sie die erste Shabby Chic Kreidefarbe und streichen Sie das Möbelstück komplett mit dieser Farbe. Die Grundfarbe wird nur vereinzelt an den künstlich hergestellten "Gebrauchsspuren" wieder erscheinen.

4. Schritt: Craquellelack auftragen

Nachdem die erste Farbschicht der Kreidefarbe komplett getrocknet ist, tragen Sie komplett oder Stellenweise den Craquellelack auf. Auch dieser muss wieder komplett durchtrocknen vor dem nächsten Schritt.

5. Schritt: Effekt-Patina auftragen

Schleifeffekte für Shabby Chic
Wachshaltige Patinacreme

Tragen Sie auf den Stellen, an denen Sie später schleifen möchten um künstlich herbeigeführte Gebrauchsspuren zu erzielen, die Effekt-Patincreme farblos auf. Durch die Patinacreme wird die untere Farbschicht zum einen geschützt, zum anderen lässt sich aber auch die obere Farbschicht leichter abschleifen.

6. Schritt: Streichen Sie die 2. Schicht mit der Shabby Chic Kreidefarbe

Nachdem sowohl die Effekt-Patinacreme als auch der Craquellelack getrocknet sind, tragen Sie die 2. Farbschicht auf. Diese muss nicht immer decken sein, sondern es kann bereits hier mit der Farbschicht "gespielt" werden. Es entstehen erste Effekte, wenn Sie den Pinsel teilweise trocken ausstreichen. Auf dem Craquellelack bitte zügig arbeiten und nach 2-3 Pinselstrichen möglichst nicht erneut über die Stelle streichen. Erste Risse entstehen umgehend in der oberen Farbschicht und lassen die untere Farbschicht in den Rissen durchleuchten.

7. Schritt: Schleifen mit Schleifpapier

Nachdem die oberste Farbschicht ebenfalls durchgetrocknet ist, kann nun an den zuvor mit Effekt-Patinacreme behandelten Stellen die obere Farbschicht leicht abgeschliffen werden, so dass die untere Farbschicht wieder hervorkommt. Es werden Gebrauchsspuren künstlich herbeigeführt.

8. Schritt: Lackieren zum Schutz bei Gebrauchsgegenständen

Es empfiehlt sich zum Schluss eine Lackschicht mit transparentem Lack zum Schutz des neu gestrichenen Möbelstücks.

 

Der Vernis Glassificateur ist stoß- und kratz-fest auf Wasserbasis und ein sehr hochwertiger Schutzlack.

9. Schritt: Zu kompliziert? Besuchen Sie unsere Shabby Chic Kurse :-)

Lernen Sie in unseren Kreativkursen in Wachtberg Nähe Bonn hautnah die verschiedenen Techniken kennen. Wir zeigen Ihnen im kleinen Kreis mit intensiver Betreuung  wie Sie selber Shabby Chic Möbel machen können.